Gleichgewicht und gelagertes Bauteil

Dieser Artikel ist auch verfügbar in:

Die Schnittgrößen in jedem Knoten des Rahmens müssen im Gleichgewicht sein. Insbesondere im Fall eines durchlaufenden Bauteils müssen wir sorgfältig Schnittgrößen in alle Bauteile eingeben, damit das Gleichgewicht im Knoten erhalten bleibt.

Schauen wir uns ein Beispiel für die Verbindung eines belasteten Trägers (B1) mit einer durchlaufenden Stütze (C) an, wobei die Option Lasten im Gleichgewicht deaktiviert ist.

Nachdem wir das Projekt berechnet haben, werden die Ergebnisse in der 3D-Darstellung bereitgestellt. Alle durchgeführten Nachweise sind zufriedenstellend.

Jetzt werden wir das Projekt kopieren und Lasten im Gleichgewicht aktivieren. Die Tabelle mit unausgeglichenen Kräften wird angezeigt. Wir können Schnittgrößen an beiden Enden der Stütze C eingeben und das Gleichgewicht der eingegebenen Knotenlasten überprüfen.

Erneut berechnen wir das Projekt CON2 und sehen, dass die Schweißnähte den Normnachweis nicht bestanden haben. Der Grund ist die korrekte Lastwirkung in der Stütze, die wir dieses Mal berücksichtigt haben.

Geben Sie uns eine Rückmeldung. War dieser Artikel hilfreich?

Testen Sie IDEA StatiCa kostenlos

Laden Sie eine kostenlose Testversion von IDEA StatiCa