Unterschiedliche Zugkräfte in den Schrauben

Dieser Artikel ist auch verfügbar in:

Warum sind die Zugkräfte in Schrauben manchmal für jede Schraubenklasse unterschiedlich? Jede Schraubenklasse hat ein anderes Arbeitsdiagramm und einen anderen Wert für die Streckgrenze. Im CBFEM-Modell einer Verbindung, die in IDEA StatiCa-Anwendungen verwendet wird, wird die Verformung von Platten und anderen Teilen als Teil der komplexen Analyse berechnet. Aufgrund der Verformung werden zusätzliche Belastungen auf die Schrauben ausgeübt, die als Abstützkräfte bezeichnet werden. Abhängig von den aufgebrachten Lasten und den Abstützkräften kann die resultierende Kraft in der Schraube für verschiedene Schraubenklassen stark variieren.

Bei dem Modell und der Stirnplatte, die zwei durch ein Biegemoment belastete Träger verbindet, zeigt der Vergleich von drei verschiedenen Schraubenklassen (8.8, 10.9 und 5.6) derselben Schraubengröße M20, dass die Schraubenkräfte bei geringer Krafteinwirkung zu denselben Werten führen, während das Erhöhen der aufgebrachten Kraft zu einer Schwankung der Schraubenkräfte führt.

Weitere Informationen finden Sie im theoretical background und im nachfolgenden Video.

Geben Sie uns eine Rückmeldung. War dieser Artikel hilfreich?

Testen Sie IDEA StatiCa kostenlos

Laden Sie eine kostenlose Testversion von IDEA StatiCa