So modellieren Sie eine Kehlnaht

Zur Modellierung einer Kehlnaht sind

  • eine Fläche vom Typ "Kante" und
  • eine Fläche vom Typ "Oberfläche"

notwendig.


Unterschied zwischen "Kante" und "Oberfläche":

Als "Kante" werden Flächen bezeichnet, die senkrecht zur X-Achse der jeweiligen Querschnittsfläche stehen und deren Flächeninhalt sich durch Dicke · Länge/Breite errechnet. Im nachfolgenden Beispiel gibt es, bezogen auf den Oberflansch des Profils, 4 Flächen vom Typ "Kante"


Als "Oberfläche" werden Flächen bezeichnet, die senkrecht zur X-Achse der jeweiligen Querschnittsfläche stehen und deren Flächeninhalt sich aus Länge · Breite errechnet. In der Regel handelt es sich dabei um die, im Vergleich zur Kantenfläche, größeren Flächen eines Bauteils. Im nachfolgenden Beispiel eines Doppel-T-Profils gibt es 2 Flächen des Typs "Oberfläche"



Ablauf der Modellierung:

Zunächst müssen die Flächen von "Kante" und "Oberfläche" so positioniert werden,dass sie parallel übereinander liegen, die "Kante" muss also senkrecht auf der "Oberflächen" liegen.

Im folgenden Beispiel kann dies durch Ausrichten der Bauteile oder durch einen Zuschnitt von Bauteil B an Bauteil C erreicht werden (in der Operation Zuschnitt wurden die Schweißnähte bereits hinzugefügt


Nach Aufrufen der Fertigungsoperation "Schweißnaht oder Kontakt" und Festlegen der zugehörigen Bauteile, werden im 3D-Modell die zuvor erläuterten Kantennummern des ausgewählten Blechs angezeigt. 

Im rechten Eingabefenster muss nun die korrekte Kantennummer eingegeben werden.

Die korrekte Definition einer Schweißnaht wird in der Transparent Ansicht durch einen schmalen vollgelben Streifen zwischen "Kante" und "Oberfläche" dargestellt


Ergebnis für beide Flansche und den Steg: