Studio Libeskind, Sanierung des Hauptbahnhofs in Nizza

Nizza | CE-N CIVIL ENGINEERING NETWORK
Dieser Artikel ist auch verfügbar in:
Inspiriert von den Mineralformen von Azurit entsteht eine moderne Struktur, der Sitz von neuen Arbeitsplätzen, um den Bahnhof Thiers (Nizza) und das Stadtzentrum zu verbinden!

Projektdaten

  • Ort - „Gare Thiers-Est“ (Bahnhof East Thiers) in Nizza
  • Architekt - Studio Libeskind zusammen mit Fevrier Carre Architectes und  Landschaftsarchitekt Jean Mus
  • Kunde - Compagnie de Phalsbourg
  • Tragwerksplanung - CE-N Civil Engineering Network

Das Studio Libeskind wurde in Zusammenarbeit mit Fevrier Carre Architectes und dem Landschaftsarchitekten Jean Mus aufgrund eines von der Stadt Nizza gesponserten internationalen Wettbewerbs für die Gestaltung des „Gare Thiers-Est“ (Bahnhof East Thiers) ausgewählt. Das Projekt ist Teil einer umfassenden Stadtsanierung des Hauptbahnhofs von Thier und umfasst die Gestaltung von 20.000 Quadratmetern High-End-Gewerbeflächen.

  • Projekt ist in zwei Blöcke unterteilt.
  • Der Westblock ist durch Federkästen von der SNCF-Station isoliert.
  • Der Ostblock ist durch eine Bewegungsfuge isoliert.
  • Die Stahlrahmen sind (größtenteils) durch Stahlbetonkerne ausgesteift.

Das Projekt sieht die Realisierung eines Metallfachwerkes und einem Untergeschoss vor, das durch eine Bewegungsfuge in 2 Blöcke unterteilt ist, wie oben dargestellt. Der Block, der als "Hotelblock" oder "Westblock" bezeichnet wird, ist derjenige auf der Seite des SNCF-Bahnhofs. Der andere Block wird als "Ostblock" bezeichnet.

CE-N Civil Engineering Network

Die statische Berechnung und Planung wurde vom Büro CE-N Civil Engineering Network mit seinem Unternehmensinhaber Dipl.-Ing. Harri Siebert durchgeführt. CE-N bietet integrierte Leistungen in allen Bereichen des Civil Engineering. Mit über 20 Jahren Erfahrung und rund 100 Mitarbeitern weltweit tätig. Hauptsitz ist in Bochum und weitere Standorte befinden sich in Frankreich, Ungarn, Indien, Südafrika und Mexiko.

Dipl.-Ing. Harri Siebert

Herausforderung

Die Besonderheit bei diesem Projekt bestand darin, dass die Stabwerksstruktur und die Stahlbauverbindungen außergewöhnlich komplex waren. Praktisch jeder Stahlbauanschluss musste individuell entworfen werden. Bei der Realisierung des Projektes war insbesondere die BIM Funktionalität zwischen den Programmen Tekla Structures und IDEA StatiCa sehr hilfreich. Die Stahlbauverbindungen wurden in Tekla Structures konstruiert und dann für die Bemessung nach IDEA StatiCa übergeben. 

 Beispiele von Stahlbauverbindungen im Projekt 

Beispiel 1

 

Beispiel 2

Beispiel 3 Video

CE-N CIVIL ENGINEERING NETWORK

CE-N CIVIL ENGINEERING NETWORK

Deutschland
CE-N bietet integrierte Leistungen in allen Bereichen des Civil Engineering. Mit 20 Jahren Erfahrung und rund 100 Mitarbeitern weltweit agieren unsere eng vernetzten, multidisziplinären Kompetenz-Teams flexibel und zielgenau. Detail