Optimierung der Stahlverbindungsproduktion, Rijssen, Niederlande

| Voortman Steel Group
Dieser Artikel ist auch verfügbar in:
Mit der Installation der vollautomatischen Montage- und Schweißmaschine hat Voortman alle Standardverbindungen mit IDEA StatiCa Connection neu entworfen, um die Produktionseffizienz zu maximieren.

Die Voortman Steel Group ist einer der führenden Hersteller von Maschinen zur Vorbereitung, Bearbeitung und Produktion von Stahlkonstruktionen, Details und Verbindungen.

Die Implementierung von IDEA StatiCa Connection in ihre Arbeitsabläufe reduziert den Materialverbrauch und die Handhabung sowie die Schweißkosten im Vergleich zum bisher verwendeten Ansatz. Dies ging Hand in Hand mit einer Vereinfachung und Beschleunigung des Produktionsprozesses.

Thijs Oerbekke, Registered Structural Engineer / Welding- & Quality Engineer, Voortman Steel Construction

Beispiel für die Optimierung der Standardverbindung mit IDEA StatiCa Connection

Standardverbindung konstruiert nach der Komponentenmethode:Standardverbindung konstruiert nach IDEA StatiCa CBFEM-Methode:
Stirnplatte:
Dicke 25 mm
Schweißnähte am Flansch 13 mm
Schweißnähte am Steg 8 mm
Stirnplatte:
Dicke 20 mm
Schweißnähte am Flansch 8 mm
Schweißnähte am Steg 5 mm
4 x Steife:
Dicke 25 mm
Schweißnähte am Flansch 13 mm
Schweißnähte am Steg 8 mm
2 x Steife:
Dicke 10 mm
Schweißnähte am Flansch 5 mm
Schweißnähte am Steg 5 mm
Schrauben:
2 x 6 x M36
Schrauben:
2 x 4 x M36

Einsparungen:

  • Stirnplatten 25%
  • Steifen 60% (nicht nur das Material, sondern auch weniger zu produzierende, zu handhabende und zu montierende Teile)
  • Schweißnähte 38% Nahtdicke, Schweißvolumen bis zu 70% (das Schweißvolumen bestimmt die Schweißkosten)
  • Schrauben 33%

Schweißnaht- und Blechoptimierung, Frästoleranzen und Zugänglichkeit werden berücksichtigt.

Voortman Steel Group

Voortman Steel Group

Niederlande
Die Voortman Steel Group besteht aus innovativen und international operierenden Unternehmen. Detail