Automatisierung der Verbindungsbemessung mit IDEA StatiCa und Autodesk

Webinar Datum: 18.11.2020

Nehmen Sie am Webinar teil und erfahren Sie mehr über

Verkürzen der Verbindungs-Bemessungszeit von nicht-typisierten Verbindungen

Materialeinsparung und Optimierung aller Verbindungen

Identifizieren von Konstruktions- oder Koordinationsproblemen während der Vorbemessung

Sprecher

Michael Gustafson
Michael Gustafson Industry Strategy Manager - Strukturen
Autodesk Inc.
Juraj Sabatka
Juraj Sabatka CSO&CFO
IDEA StatiCa
Adam Kozousek
Adam Kozousek Produkt-Ingenieur
IDEA StatiCa
Dies ist ein spezielles Webinar der Autodesk University 2020, das die Möglichkeiten zur Integration von Revit und Advance Steel mit der Analyse- und Bemessungssoftware für Stahlverbindungen des AEC-Industriepartners IDEA Statica zeigt.

Diese Sitzung befasst sich mit der Zukunft der Bemessung von Stahlverbindungen und wie sie automatisierter wird, wodurch Zeit für eine bessere Zusammenarbeit zwischen Bauingenieuren und Stahlherstellern gewonnen wird. Der Schwerpunkt liegt auf aktuellen und zukünftigen Möglichkeiten zur Integration von Revit und Advance Steel mit der Analyse- und Bemessungssoftware für Stahlverbindungen des AEC-Industriepartners IDEA Statica. Die IDEA Statica-Software ermöglicht es Ingenieuren, schneller zu arbeiten, die Anforderungen der nationalen Richtlinien gründlich zu bewerten und die optimale Materialmenge zu verwenden. Diese Veranstaltung wird von Autodesk veranstaltet und läuft parallel zur Autodesk University.

Während dieser einstündigen Sitzung werden Sie:

Mehr über die IDEA Statica-Integration in Advance Steel und ihre Vorteile für Hersteller und Konstruktionsdienstleister (Verbindungsplaner) lernen:
1. Feinabstimmung des Modells vor der Fertigung
2. Materialeinsparung
3. Baubarkeit sicherstellen

Mehr über die Integration der IDEA Statica-Verbindungsbemessung mit Autodesk Revit und die Vorteile für Statiker, die Verbindungsbemessung und -koordination durchführen, lernen:
1. Identifizieren von Konstruktions- oder Koordinationsproblemen während der Vorbemessung
2. Tragwerk und Anschlüsse gemeinsam optimieren
3. Verkürzen der Verbindungs-Bemessungszeit von nicht-typisierten Verbindungen