Woher weiß ich, dass IDEA StatiCa Connection sicher ist?

Dieser Artikel ist auch verfügbar in:

Derzeit basieren bestehende Programme auf einer Komponentenmethode, die eine perfekte Lösung darstellt. Ihr Nachteil ist jedoch, dass für jede Topologie ein neues Modell zusammengestellt werden muss.

IDEA StatiCa hat eine neue Methode namens komponentenbasiertes Finite-Elemente-Modell (CBFEM) entwickelt, das eine Synergie zwischen Komponentenmethode und Finite-Elemente-Methode darstellt. Wir verwenden finite Elemente, um die Spannungs-Dehnungs-Analyse der Verbindung zu erhalten und dann Standardnachweise wie bei der Komponentenmethode durchzuführen.

Wir haben einen anderen Ansatz für die Bemessung von Stahlverbindungen gewählt. Deshalb haben wir vor Jahren von Anfang an besonderes Augenmerk auf deren Verifizierung und Validierung gelegt.

Die erste Teststufe der neuen Software bestand darin, Dutzende von Standardverbindungen aus Eurocode- und US-Bemessungsrichtlinien zu nehmen und mit IDEA StatiCa zu berechnen.

Die zweite Ebene bestand darin, mühsam Modelle in FEA-Programmen zu erstellen und diese mit den, innerhalb von Minuten, in IDEA StatiCa Connection erhaltenen Ergebnissen zu vergleichen.

Die dritte Teststufe waren Live-Labortests. Erneut, die gleichen Ergebnisse. Zwei Universitätsteams haben über 3 Jahre damit verbracht.

Und veröffentlichten dies in verschiedenen Artikeln, Benchmark-Studien und vor allem im Verifizierungsbuch.

Erfahren Sie mehr über die Sicherheit und Verifizierungen der CBFEM-Methode:
Sicherheit und Verifizierungen der CBFEM Methode

Geben Sie uns eine Rückmeldung. War dieser Artikel hilfreich?

Testen Sie IDEA StatiCa kostenlos

Laden Sie eine kostenlose Testversion von IDEA StatiCa