Wie werden Nachweise in IDEA StatiCa Connection mit der Norm ausgerichtet?

Dieser Artikel ist auch verfügbar in:

Der Nachweis der Verbindung in einer komponentenbasierten Standardmethode und in der in IDEA StatiCa Connection verwendeten CBFEM-Methode basiert auf dem Nachweis aller Teile der Verbindung - den Komponenten. Komponenten können Schrauben, Anker, Schweißnähte, Querschnitte und Platten sein, Beton an der Verankerung. Der Nachweis selbst besteht aus zwei Schritten:

  1. Die Kräfte in jeder Komponente der Verbindung werden berechnet
  2. Jede Komponente wird anhand der Normgleichungen überprüft

Pos. 1 - Berechnung der Kräfte

Die komponentenbasierte Methode vereinfacht das Verhalten jeder Komponente und ist keine allgemeine Methode. IDEA StatiCa Connection verwendet das genaueste Modell mithilfe der Finite-Elemente-Methode. Die Kräfte werden berechnet, ohne die Annahmen zu vereinfachen; die anderen Wirkungen, wie die Interaktion der Komponenten, Abstützungen usw., werden ebenfalls berechnet. Nichts wird vernachlässigt.

Pos. 2 - Nachweise

Die Durchführung der Nachweise für die berechneten Kräfte erfolgt bei allen Methoden durch dieselben Gleichungen wie in der Norm. Die für die Schrauben, Anker, Schweißnähte und den Beton im Fundament verwendeten Gleichungen werden in der Anwendung vorgestellt und können überprüft werden.

Die Platten werden in IDEA StatiCa Connection noch genauer berechnet. Daher führt die Anwendung nur den Nachweis für die Streckgrenze und für die Grenze der plastischen Dehnung.

Geben Sie uns eine Rückmeldung. War dieser Artikel hilfreich?

Testen Sie IDEA StatiCa kostenlos

Laden Sie eine kostenlose Testversion von IDEA StatiCa