BIM Link mit Advance Steel zur Verbindungsbemessung

Dieser Artikel ist auch verfügbar in:
Dieses Tutorial zeigt Ihnen, wie Sie die Schnittstelle zwischen Advance Steel und IDEA StatiCa Connection aktivieren und verwenden, um Ihren Prozess zur Verbindungsbemessung zu optimieren.

1 So aktivieren Sie die Schnittstelle

Führen Sie nach der Installation beider Programme IDEA StatiCa aus und beginnen Sie mit der Position BIM.

Fahren Sie im BIM-Assistenten mit dem Punkt Aktivieren Sie Ihren BIM Link fort. Während des Prozesses wird die Benachrichtigung Als Administrator ausführen angezeigt. Bestätigen Sie mit Ja.

Wählen Sie Advance Steel aus und klicken Sie auf Installieren. Der Status ändert sich in Installiert.

2 So benutzen Sie die Schnittstelle

Öffen Sie das angehängte Projekt in Advance Steel. Beginnen Sie mit der Auswahl von IDEA StatiCa im oberen Programmbereich. Über das Tab IDEA StatiCa kann der Code-Check Manager gestartet werden.

Der Code-Check Manager, die Anwendung für BIM-Importe, wird automatisch angezeigt. Sie können mit der Auswahl der EN-Norm und der Bestätigung mit dem Befehl Fortfahren, um den BIM-Import zu starten.

Das neue Projekt wurde erstellt und Sie können mit dem Export beginnen. Der erste Schritt ist der Export in die Anwendung Connection. Der markierte Teil des Advance Steel-Modells ist die Verbindung, die importiert wird.

Jetzt muss der gesamte Anschlussdefiniert werden. Die Anwendung teilt uns in der unteren Befehlszeile mit, was zu tun ist.

In diesem Schritt müssen Sie den Knoten auswählen, der den Knoten des Anschlusses darstellt. Die Auswahl kann durch die Leertaste (linke Maustaste oder Eingabe) bestätigt werden.

Im nächsten Schritt müssen die Bauteile ausgewählt werden. Das zuerst gewählte Bauteil ist das gelagerte Hauptbauteil. Wenn alle Bauteile ausgewählt sind, bestätigen Sie mit der Leertaste (linke Maustaste oder Eingabe).

Wählen Sie am Ende alle verbleibenden Elemente der Verbindung aus, z.B. Platten, Schrauben und Schweißnähte, und bestätigen Sie mit der Leertaste (linke Maustaste oder Eingabe).

Nachdem die automatische Datenübertragung zur Bestätigung durchgeführt wurde, importiert der Code-Check Manager die Verbindung und erstellt die Position in der Liste der exportierten Verbindungen. Die Verbindung und ihre Komponenten werden im Advance Steel Fenster hervorgehoben.

Fahren wir mit dem Button Öffnen im Code-Check Manager fort. Nach kurzer Zeit wird das Anwendungsfenster von IDEA StatiCa Connection automatisch mit den exportierten Verbindungen angezeigt. Alle Bauteile, Platten, Schweißnähte usw. wurden automatisch hinzugefügt.

3 Lasten

Jetzt müssen Sie die Lasten hinzufügen. Es ist an der Zeit, den Befehl Lasten in der Gruppe Neu im oberen Programmbereich zu verwenden (alternaitv: klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Lasten und wählen Sie die Option Neue Last), um einen leeren Lastfall zu erstellen. Zum Belasten müssen die Bauteilwerte der Schnittgrößen definiert werden. Folgen Sie einfach der Abbildung unten.

4 Bemessung

Passen Sie die Eigenschaften von Bauteil 2 an. Wählen Sie das Bauteil 2 aus und setzen Sie den Parameter Kräfte in auf Schrauben. Dadurch wird sichergestellt, dass das Belastungsmuster der Scherverbindung in Ordnung ist.

5 Berechnung und Nachweis

Jetzt können Sie die Analyse direkt im Tab Entwurf mit dem Befehl Berechnung berechnen.

Nach kurzer Zeit wird die Ergebnisübersicht in der linken oberen Ecke der 3D-Darstellung angezeigt und die Ansicht des Gesamtnachweismodells festgelegt. Sie können das Modell schnell optimieren, falls Sie nicht zufrieden sind.

Gehen Sie zum Tab Nachweis und aktivieren Sie dort Vergleichsspannung, Schraubenkräfte und Netz im Programmbereich, um ein vollständiges Bild des Verhaltens in der Verbindung zu erhalten. Erweitern Sie die Ergebnisse für die Schraube B7, um die detaillierten Ergebnisse für Schrauben zu untersuchen.

6 Bericht

Wechseln Sie schließlich zum Tab Bericht. IDEA StatiCa bietet einen vollständig anpassbaren Bericht zum Ausdrucken oder Speichern in einem bearbeitbaren Format an.

Sie können die Synchronisierungs-Funktion nutzen. Mit dieser Funktion können Sie problemlos eine vorhandene Bemessung des aus Advance Steel exportierten IDEA StatiCa Connection-Projekts aktualisieren. Die ursprünglich definierten Lasten werden gespeichert. Diese Funktion ist für die Verknüpfung zwischen der IDEA StatiCa-Projektdatei und der Advance Steel-Quelldatei von entscheidender Bedeutung. Sie dürfen das Verzeichnis der IDEA StatiCa-Projektdatei oder deren Namen nicht ändern. Sie müssen die Speichern-Funktion verwenden.

Schließen Sie abschließend das Connection Anwendungsfenster. Überprüfen Sie, welche Art von Informationen im Fenster des Code-Check Manager ausgegeben werden.

7 Modell synchronisieren

Der Bemessungsprozess ist eine iterative Methode, um die Strukturteile mechanisch so anzuordnen, dass sie funktionieren und den Normnachweis bestehen. Normalerweise sind einige Änderungen im gesamten Prozess erforderlich. Nutzen Sie die Synchronisations-Funktion für die aktuelle Position. Für das Beispiel werden Sie einige Elemente ändern. Ändern Sie die Abschrägungsparameter. Folgen Sie einfach der Abbildung unten.

Ändern Sie die Art der Abschrägung von Gerade zu Konvex.

Die Änderung des Strukturmodells steht unmittelbar bevor und jetzt ist es an der Zeit, die Option Synchronisieren zu wählen (IDEA StatiCa erkennt Änderungen bereits importierter Elemente - Änderungen der Dicke, des Querschnitts, Änderungen der Eigenschaften von Schweißnähten, Schrauben usw.) und aktualisiert das Projekt in IDEA StatiCa Connection. Nach einer Weile werden die Verbindungsdaten aktualisiert und im nächsten Schritt wird das Verbindungsprojekt geöffnet.

Im Projektfenster ist die Plattenform aktualisiert.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass IDEA StatiCa mit einem Modell der Drittanbieteranwendung synchronisiert wird und nicht umgekehrt. Wenn Sie Operationen in IDEA StatiCa hinzufügen und dann die oben beschriebenen Optionen verwenden (Synchronisieren; Ändern; Berechnen; Alle berechnen), werden die zusätzlich hinzugefügten Operationen gelöscht.

8 Importieren von weiteren Verbindungen

Für die Demonstration des Tutorials werden weitere Verbindungen importiert. Importieren Sie gemäß der folgenden Abbildung die vier anderen Verbindungen. Alle von ihnen werden vom letzten Querrahmen sein.

Die zweite importierte Verbindung ist das Fundament. Beginnen Sie mit dem Befehl Connection im Code-Check Manager; dann muss die Auswahl getroffen werden. Die folgende Abbildung führt Sie durch die Auswahl (A - Knotenauswahl; B1 - Stütze zuerst, B2 - Aussteifung anschließend; C - alle anderen Elemente).

Nach dem korrekten Import wird Conn 2 im Code-Check Manager aufgelistet und die Verbindungskomponenten im Projektfenster hervorgehoben.

Die dritte zu importierende Verbindung ist die obere rechte Rahmenecke. Nach einem erfolgreichen Import entspricht das Ergebnis dem Bild unten.

Die vierte zu importierende Verbindung ist die obere linke Rahmenecke. Nach einem erfolgreichen Import entspricht das Ergebnis dem Bild unten.

Die fünfte zu importierende Verbindung ist die mittlere Plattform. Nach einem erfolgreichen Import entspricht das Ergebnis dem Bild unten.

9 Aktualisieren von anderen Verbindungen – Aussteifung

Lassen Sie uns die Befehle im Code-Check Manager nutzen, um das Modell zu aktualisieren. Wenn weitere Änderungen im Projekt erforderlich sind und mehr exportierte Verbindungen betroffen sind, können Sie den Befehl Synchronisieren (Alle Positionen) verwenden. Dies spart Zeit und aktualisiert die Verbindungsdaten auf einen Schlag.

Funktionen für alle Positionen - Berechnen und Synchronisieren sind nur für Produktbesitzer von Steel Enhanced verfügbar. 

Sie können beispielsweise den Querschnitt des Kabelstrebenrohrs ändern. Das Original ist ein RHS Rund - 42,4x4 Querschnitt. Ändern Sie es in die größere RHS 60.3x4 aus der Advance Steel-Bibliothek.


Nun können Sie mit dem Befehl Synchronisieren (Alle Positionen) fortfahren.

Nach kurzer Zeit ist der Synchronisierungs-Prozess abgeschlossen und Sie können die Positionen Conn 1 oder Conn 3 öffnen und den Querschnitt des Aussteifungsbauteils überprüfen.

Wir können die Bemessung überprüfen und anpassen, die Verbindung für den Normnachweis neu berechnen und die Projektposition speichern und schließen. Dann können wir andere Verbindungen weiter exportieren und auf Norm nachweisen.


Bekannte Einschränkungen für Advance Steel

Allgemeine Empfehlungen

  • Der beste Weg zur Bemessung Ihrer Verbindung besteht darin, die zuvor definierten Makros aus dem Advance Steel Connection-Menü zu verwenden.
  • Die Definition des Knotens ist der wichtigste Schritt während des Importvorgangs. Eine Stahlkonstruktion so zu bemessen, dass sie für den Import von Arbeitsabläufen gut vorbereitet ist, besteht darin, den Fokus auf die Mittellinien der Träger zu richten. Behalten Sie immer den Schnittpunkt der Trägermittellinien bei, um den Knoten leichter auswählen zu können.
  • Synchronisierung – Die Datenaktualisierung ist ein komplexer Prozess. Manchmal kann es zum Datenverlust kommen, und es kann zu Situationen, wie in der Abbildung unten (Beispiel A) führen, in denen eine Änderung des Trägerquerschnitts verarbeitet wurde und Daten zu Herstellungsoperationen verloren gingen. Keine Panik, dafür haben wir auch eine Lösung. Schließen Sie einfach das Fenster IDEA StatiCa Connection und Code-Check Manager. Starten Sie dann den Code-Check Manager erneut und führen Sie den Synchronisierungsprozess erneut durch. Somit werden die Daten wiederhergestellt und alle Herstellungsoperationen sind vorhanden und gültig (Beispiel B).

Löcher - Öffnungen und Einkerbungen

Schneiden mit Negativem Volumen

Das Schneiden des Bauteils an einem anderen Bauteil ist der einfachste Weg, um mit Öffnungen oder Einkerbungen umzugehen. In Advance Steel ist es am einfachsten, ein neues Bauteil zu definieren, den grünen gewalzten HSS-Querschnitt im folgenden Beispiel. Der grüne Träger ist so positioniert, dass er den oberen Flansch des azurblauen senkrechten Trägers durchdringt. Mit dem Befehl Elementkontur, BKS aus der Advance Steel-Werkzeugpalette, wird der Schnitt definiert.

Der Schnitt durch Konturverarbeitung wird definiert und IDEA Connection kann ihn importieren. Der Schnitt durch Konturverarbeitung ist jetzt Teil der Trägerdaten und wird importiert, auch wenn Sie ihn im dritten Schritt des Import-Auswahlprozesses nicht auswählen.

Der grüne gewalzte HSS-Hohlprofilträger, der für den Schnitt verwendet wurde, wird nicht mehr benötigt und kann ausgeblendet oder gelöscht werden.

Andere Methoden

  • Öffnungen in den Bauteilen und in den Platten werden nicht unterstützt. Ein Workaround besteht darin, die gesamte Verbindung zu importieren und die Öffnung manuell als Herstellungsoperation in IDEA StatiCa Connection einzufügen.
  • Einkerbungen in Bauteilen werden unterstützt, aber bitte beachten Sie, dass der Befehl Elementkontur verwendet werden muss.

Erweitern/Verkürzen des Trägers

In der IDEA StatiCa ist das Zentrum der Verbindung der Knoten. Vom Knoten aus wird die Länge des Bauteils durch den Begrenzungsrahmen bestimmt (eine automatisierte Methode zum Bestimmen der richtigen Länge des Bauteils). Im Advance Steel muss die Trägerelement durch einen Befehl Kürzen gekürzt oder erweitert werden.

Schweißnähte

Schweißnähte werden im dritten Schritt des Importvorgangs importiert. Wenn Schweißnähte in Advance Steel manuell hinzugefügt werden müssen, wird empfohlen, den Befehl Schweißpunkt zu verwenden. Bitte beachten Sie, dass das Schweißnahtelement in die Mittelkante der Schweißplatte eingefügt werden muss.

IDEA StatiCa unterstützt aus einer Vielzahl von Schweißnahtarten in Advance Steel die folgenden:

IDEA StatiCa SchweißnahtAdvance Steel Schweißnaht
StumpfnahtStumpfnaht an Flansch, DI, V mit Zähler, X, K, DY, K Steg, U, HU
Doppelte Kehlnaht

HV – Kehlnaht, Kehlnaht – HV, HY – Kehlnaht,

Kehlnaht – HY, J- Kehlnaht

KehlnahtAlle anderen als oben angegeben

Vouten

Wir empfehlen, die Bemessung von Vouten auf einem Träger durch Platten und nicht nach Bauteile durchzuführen.

Beispieldateien

Im Viewer öffnen Download

Geben Sie uns eine Rückmeldung. War dieser Artikel hilfreich?

Testen Sie IDEA StatiCa kostenlos

Laden Sie eine kostenlose Testversion von IDEA StatiCa